Sie befinden sich hier: TAS  >  Aktuell  >  Referenzen

Referenzen
  

Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Gabriele Tanzer

"Der Studiengang der TAS 'Grundstücksbewertung' ist anspruchsvoll. Jeder Interessent sollte sich darüber im Klaren sein, dass das berufsbegleitende Studium sehr zeitintensiv ist. Ich würde mich allerdings jederzeit wieder für das Studium bei der TAS entscheiden.

Ausnahmslos alle Professoren und Dozenten haben mich durch hohe Kompetenz und Praxisnähe sehr beeindruckt. Aufgrund der relativ kleinen Studiengruppe besteht Zeit für Rückfragen. Das Verhältnis zwischen Dozenten/Professoren und den Studenten ist sehr gut. Das Studium bereitet die Absolventen in bester Weise auf die spätere Tätigkeit als Sachverständiger für Immobilienbewertung vor. Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass das Studium, auch für Nichtselbständige, sehr wertvoll für eine berufliche Weiterentwicklung ist.

Ganz besonders hervorheben und bedanken möchte ich mich:

  • Bei Herrn Prof. Dr. Scherer für dessen Mühe bei der Bearbeitung meiner Diplomarbeit.
  • Bei Prof. Messer und Herrn Dr. Asmus die uns mit ihren humorigen Sprüchen trockene juristische Themen näher gebracht haben.
  • Bei Herrn Baumann und Herrn Frohberger für die praxisorientierten Vorlesungen zur Wertermittlung. Besonders hilfreich und spannend war die Begehung und Bewertung von realen Immobilien in Kaiserslautern.
  • Bei Prof. Bindseil (Lieblingsthemen: Befestigungstechnik und Beton), Prof. Rühl (plastische Darstellungen von Bauphysik in den Vorlesungen), Prof. Tausch (kurzweilige Vorlesungen zu Bodenarten und Baugrunderkundung) und Herrn Frischbier (umfangreiche Fotodokumentationen von Bauschäden aus der Praxis).
    Das Fachgebiet Bautechnik hat gerade in diesem Studiengang bei der TAS einen hohen Stellenwert. Den hochkarätigen Dozenten gelingt es, den Absolventen die verschiedenen Thematiken auf einem hohen Niveau zu vermitteln.
  • Bei den lieben Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in der Verwaltung der TAS für die Betreuung und Bewirtung während der Präsenzwochen, mit denen ich immer noch in regelmäßigem Kontakt stehe.

Ich kann ein Studium bei der TAS nur weiterempfehlen." (26.09.2014)
  

Dipl.-Ing. (FH) Oliver Götze
Niederlassungsleiter München, Aarsleff Rohrsanierung GmbH

"Sehr geehrte Dozenten und Kollegen,

Rückblick - der TAS-Studiengang "Instandhaltungsmanagement von Rohrleitungssystemen" verfolgt die Vermittlung technischem und betriebswirtschaftlichem Basiswissens mit dem Ziel, die geeignete langfristige Sanierungsstrategie zu ermitteln. Besonders hervorzuheben sind hierbei die praxisorientierten Vorlesungen wie z. B. der rechtliche Teil und die Instandhaltung von Rohrleitungssystemen.

Die Werterhaltung des Kanalnetzes gewinnt immer mehr an Bedeutung. Auch nach mehr als 20 Jahren Berufserfahrung in der Sanierungsbranche macht die Vielfalt der angebotenen Sanierungsverfahren die kontinuierliche, persönliche Weiterbildung unabdingbar. Die TAS hat ihre Lehrveranstaltungen speziell auch auf diese Anforderungen abgestimmt. Von dem anspruchsvollen Niveau der vermittelten Inhalte konnte ich mich persönlich im Wintersemester 2013/2014 überzeugen.

"Erfahrung ist nicht Alles: Man kann auch etwas 20 Jahre falsch machen".

Fachwissen und praktische Erfahrungen bilden gemeinsam die Grundlage für die Erreichung wirtschaftlich technischer Ziele in allen Bereichen. Darum sollten auch künftig praxisnah und verständlich aufbereitete Vorlesungen in Einheit mit Baustellen- und Werksbesichtigungen stattfinden. So kann das theoretisch vermittelte Wissen noch nachhaltiger vertieft werden.

Vor diesem Hintergrund ist die Firma Aarsleff Rohrsanierung GmbH gerne bereit die TAS tatkräftig zu unterstützen und bietet Interessenten die Möglichkeit zur Teilnahme an Baustellen- bzw. Werkspräsentationen." (27.08.2014)
  

GEFMA Förderpreis für den Arbeitsschutz

Uwe Dünkel, Absolvent der Technischen Akademie Südwest e. V. im Studiengang „Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz“ erhält Sonderpreis in der Kategorie "Arbeitsschutz"

Eine Auszeichnung für einen Einzelnen, aber ein Gewinn für den Arbeitsschutz!

Der Kommentar von Herrn Dünkel:

Hallo liebe Fachkolleginnen und Fachkollegen, Arbeitsschützer und die die sich dafür interessieren. Ich habe tatsächlich mit meinen nunmehr fast 50 Lebensjahren einen GEFMA Förderpreis für meine Diplomarbeit erhalten, die ich im Zuge meines berufsbegleitenden Studiums an der FH Kaiserslautern (TAS) 2013 fertigte. Der Begriff "Förderpreis" hatte mich allerdings schon ein stückweit irritiert, altersbedingt wohl eher ein Preis fürs "Lebenswerk"!

Scherz beiseite, die ganzen jungen Menschen um mich herum, mit ihren tollen Ideen und dann ich "alter Hase" dazwischen und dann auch noch mit dem Thema "Arbeitsschutz" Ich kann es noch nicht ganz glauben.

Sei´s drum, ich genieße es dennoch, denn es geht ja auch irgendwo um die Sache und nicht um mich persönlich. "Arbeitsschutz im Facility Management" ist nun mal mein Herzblut und das meine Diplomarbeit nun mit dem Sonderpreis in der Kategorie "Arbeitsschutz" eine gewisse Aufmerksamkeit genießt, ist schon toll. (24.03.2014)
  

Fabian Bongartz M.Eng.
Absolvent Studiengang Instandhaltungsmanagement von Rohrleitungssystemen:

Sehr geehrter Herr Prof. Hajek ... "Ich möchte Ihnen mit diesem Schreiben die Helmert & Bongartz GmbH i.G. (in Gründung) vorstellen. Die Gesellschaft wurde heute, am 4.1.2012, von uns gegründet und hat ihren Sitz in der Kreisstadt Siegburg. Hier haben wir, Herr Helmert und ich, unsere neuen Büroräume mit zunächst 5 Arbeitsplätzen in der Zeithstraße eingerichtet.

Weitere Informationen zu unserer Gesellschaft können Sie unserer Internetpräsens unter www.hebo-ing.de entnehmen.

Nicht zuletzt habe ich es Ihrem Einsatz zu verdanken, dass dieser Schritt möglich geworden ist, hierfür möchte ich mich auch nach den vielen Jahren nochmal bei Ihnen bedanken! Ihr Engagement bei dem 2007 absolvierten Studium zur Instandhaltung von Rohrleitungssystemen bei der TAS war die Basis zu meinem persönlichen Erfolg, hierfür vielen Dank!" (04.01.2012)

 
Andreas Hautzinger
Sachverständiger für die Bewertung bebauter und unbebauter Grundstücke sowie Mieten und Pachten (TAS):

"Der TAS-Studiengang Grundstücksbewertung bietet eine sehr wertvolle berufsbegleitende akademische Wissensvermittlung. Die gelungene Verbindung von renommierten Dozenten aus Wissenschaft und Praxis - unterstützt durch überschaubare Gruppen, ausführliche Vorlesungsskripte sowie zahlreiche Gutachtenerstattungen mit Detail-feedback - bildet eine breite und qualifizierte Weiterbildung für die vielfältigen Bewertungsaufgaben in der Immobilienwirtschaft.

Hervorzuheben sind die mögliche Kombination von Abschlüssen und für mich persönlich - aufgrund meiner ursprünglichen finanzwirtschaftlichen Ausbildung - die sehr umfassenden Inhalte in Bautechnik und -physik sowie als Grundlage für eine sachgerechte Bodenwertermittlung zu den Entwicklungszustandsstufen von Flächen.

Die Entscheidung zu diesem gemeinsamen Studiengang von TAS und FH Kaiserslautern würde ich sofort erneut treffen. Herzlichen Dank an die TAS und insbesondere an die Dozenten, denen der Bezug zu aktuellem Fachwissen sowie die Unterstützung für den Beruf ständig ein hohes Anliegen waren." (17.11.2010)